0152 52750788‬ post@ff-yoga.de

Coaching bei Felicja Faustyna

4 Sätze der Selbstliebe

„Wenn ich bereit bin Einsamkeit zu erleben, entdecke ich Verbindung überall. Wenn ich mich der Angst zuwende, treffe ich den Krieger der in mir lebt. Wenn ich mich meinem Verlust öffne, spüre ich die Umarmung des Universums. Wenn ich mich der Leere hingebe, finde ich endlose Fülle. Jeder Zustand vor dem ich fliehe, verfolgt mich. Jeder Zustand den ich willkommen heiße, verwandelt mich.
Und wird selbst verwandelt, in seine strahlende, juwelenartige Essenz.“

Jennifer Welwood

Umarme deine Wut und werde frei! - 4 Sätze der Selbstliebe®

Gefühle – die internationale Sprache

Auf der ganzen Welt werden Gefühle und ihr Ausdruck unmittelbar nachgespürt und ohne Worte verstanden. Unabhängig von Hautfarbe, Abstammung, Glauben und Idealen. Auch bei Menschen und Tieren, die nicht sprechen können. Ausgenommen sind Menschen, dies ihre Behinderung (Persönlichkeitsstörung – APS). nicht (mehr) Gefühle spüren kennen.

Gefühle regieren die Welt

Denn alles, was wir tun, tun wir deshalb, weil wir uns auf bestimmte Art und Weise fühlen wollen. Wir möchten die angenehmen Gefühle leben und die schmerhaften vermeiden. Gefühle sind Energie in Bewegung, die wir auch messen können.  Die schmerzhaften haben niedrige Schwingung und die angenehme höhere Schwingung. So mal fühlen wir uns auch so, bedruckt bei Trauer, Jubel hoch bei Freude. Die Natur von Gefühlen ist, dass sie kommen und gehen. Erst belasten sie uns, wenn wir Gefühle nicht fühlen wollen, sie beurteilen oder verdränge und damit den Energiefluss in unseren Körper blockieren.

Durch die Zerrissenheit zwischen den Gefühlen, die wir fühlen wollen und zwischen denen, die wir um jeden Preis vermeiden möchten, haben wir vergessen, dass Gefühle ein wichtiger Bestanteil unseres Wesens sind und uns helfen sich in der Welt zu bewegen. Sie sind ein sinnvoller „Wegweiser“ und „Mitarbeiter“ der Intuition. Denn die Intuition ist nicht denken, es ist fühlen. Gemütszustände brauchen ihren Raum und Wahrnehmung, damit wir eine Orientierung im „Hier und Jetzt“ bekommen/haben.

Ist Liebe eine Schokolade?!

Jeder von uns möchte geliebt werden. Wir lauschen nach den Liebeszeichen der Außenwelt, wie Kinder an Weihnachten auf ihre Geschenke. Liebe hat den süßen Geschmack und oft wird es mit Schokolade verwechselt. Wenn wir die Außenwelt als einen Spiegel dessen was in uns ist betrachten, erkennen wir, dass der Grad der Liebe, den wir bekommen, ein Spiegel der Selbstliebe ist. Die bedingungslose Liebe, als die absolute Annahme, dessen was in mir ist. Ich kann sie von keinem erwarten oder verlangen – die Selbstliebe ist in mir. 

Bevor ich über die Selbstliebe schreibe, möchte ich dich bitten kurz Inne zu halten und dich daran zu erinnern,
wann du dich wirkliche geliebt gefühlt hast?

Im Gedicht „Was es ist“ beschreibt Erich Fried sehr treffend was (selbst) Liebe ist.

Was es ist

Es ist Unsinn sagt die Vernunft.
Es ist was es ist sagt die Liebe.
Es ist Unglück sagt die Berechnung.
Es ist nichts als Schmerz sagt die Angst.
Es ist aussichtslos sagt die Einsicht.
Es ist was es ist sagt die Liebe.

Es ist lächerlich sagt der Stolz.
Es ist leichtsinnig sagt die Vorsicht.
Es ist unmöglich sagt die Erfahrung.
Es ist was es ist sagt die Liebe.

 

Trotz Allem ich liebe mich!

Ich bin in Liebe, wenn ich mich voll und ganz angenommen fühle. Mit all dem, was ich in diesem Moment bin. In dem Moment, egal wie ich aussehe, in welcher Verfassung ich gerade bin, was ich besitze oder erreicht habe, was ich gemacht oder nicht gemacht habe. Ich spüre, dass ich mit allem, was ich bin, was in mir ist, mit allem was ich empfinde und was ich wahrnehme richtig bin. 

Selbstliebe – Liebevoller Umgang mit den eigenen Gefühlen?

Das Grundprinzip der „4 Sätze der Selbstliebe®“ ist sehr einfach: mich selber warnehmen, so wie ich mich in diesem Moment fühle, so wie ich bin. Dabei begleiten die „4 Sätze der Selbstliebe®“ das eigene Wahr-Nehmen im Jetzt. Z.B ich spüre in diesem Moment Wut. Dann sage ich zu mir und zu meiner Wut:

  1. Wut, ich nehme dich wahr.
    Es ist die erste Stufe der Selbstliebe: die Wahrnehmung. Die Kontaktaufnahme zu dem was in mir ist. Nicht mehr verdrängen, bekämpfen, ignorieren, verleugnen oder zerreden wollen, sondern Wahr-Nehmen. Wahrnehmen, dass dieses Gefühl, das einen eigenen Namen hat, in mir in diesen Moment lebt.
  1. Wut, du gehörst zu mir.

Du bist mein Gefühl, ich erlebe dieses Gefühl jetzt, nicht jemand anderes.
Ja – endlich vor sich selbst zugeben, dass Wut in mir ist. Ich spüre diese Wut und das ist absolut in Ordnung. Wut ist meine berechtigte Reaktion auf das, was von außen oder von innen kommt. 

  1. Wut, du bist ein Teil von mir.

Ich fühle so viele verschiedene Gefühle. Es ist eine ganze Familie der Gefühle in mir. So viele Möglichkeiten, wie ich gefühlsmäßig den Moment wahrnehme und auf jede Situation reagieren kann. Wut ist eine von Vielen, die ich erlebe. Das relativiert das momentane Gefühl und nimmt ihm die „Übermächtigkeit“ weg. 

  1. Wut, macht mit mir was du willst – bitte jetzt.

Das ist die wahre Hingabe, an sich selber, an eigene Empfindungen, Gefühle, Emotionen. Dieser Satz öffnet die Tür, die ich von meiner Wahrnehmung geschlossen habe. Ich kämpfe nicht mehr, die Energie kann fließen, die Heilung geschieht.

Bitte jetzt – bedeutet, dass ich jetzt bereit bin, die unterdrückte Energie des Gefühls anzunehmen, um es fließen zu lassen. Nicht in einer Stunde oder morgen, wo ich nicht in einem geschützten Raum bin.

Viele meine Kunden haben am Anfang Angst vor diesem Satz. Sie befürchten, von dem unerwünschten, manchmal seit Jahren unterdrückten Gefühl „zerrissen“ oder „gefressen“ zu werden. Wie groß ist die Überraschung, wenn sie nach diesem mutigen Satz Ruhe und Entspannung empfinden. Ruhe und Entspannung nach der sie sich seit vielen Jahre so sehnten.       
Jede Sitzung bringt mich in Staunen, wie die einfachen „4 Sätze der Selbstliebe®“ einen Menschen zu sich selbst bringen. Während einer Sitzung fließen seit Jahren unterdrückte Tränen, kommen Worte, die man seit Ewigkeit aussprechen wollte, der alte Schmerz wird endlich ausgeschrien. Wenn die Seele der Menschen will, kommen Erinnerungen aus vorherigen Leben, die geheilt sein möchten. Die Erfahrung vom „Angenommen-Sein“ ist so heilend und befreiend. 

Jeder kann im Alltag die „4 Sätze der Selbstliebe®“ anwenden. Dann müsste man nicht mehr seine eigenen Empfindungen und Gefühle ablehnen, verdrängen, betäuben, beurteilen, vernichten oder überwinden wollen, sondern ansprechen und zulassen. Die Liebe zu sich selbst erleben.

Am Anfang soll man täglich mit einem Gefühl sprechen, das man im Jetzt empfindet. Das baut Vertrautheit zu den „4 Sätze der Selbstliebe®“ und zu sich selbst auf. Wie oft werden wir uns gegenüber ungerecht, wenn wir anders sind, als wir uns vorstellen oder sein wollen?

Bei größeren emotionalen Belastungen ist eine Einzelsitzung** ratsam. Zurzeit bin ich die Einzige, die „4 Sätze der Selbstliebe®“ anbietet. In meiner Begleitung außer meiner Ausbildung in der Biodynamische Psychologie nach Gerda Boysen unterstützen uns während der Sitzung meine Erfahrungen in den verschiedenen Formen von Therapie, Beratung und Selbsterfahrung (seit 1984). Auch meine Gabe des Feinfühlens und eine Öffnung für begleitende geistige Kräfte unterstützen der Auflösung von den Blockaden. Bild- und Symbolsprache nach Phyllis Kristall, die ich in meine Arbeit integriere, macht eine Sitzung rund.

Weiterführende Informationen zum Coaching mit Felicja Faustyna

* „4 Sätze der Selbstliebe®“ eignen sich nicht für Menschen mit einem psychischen Krankheitsbild.

** Die Sitzungen stellen keine medizinische, psychiatrische oder psychologische Behandlung dar und sind keine Therapie. Es werden keine Diagnosen gestellt und keine Heilversprechen abgegeben.

 

 

Was sind die 4 Sätze der Selbstliebe®

In den Jahren von 1990 bis 2010 hatte ich das Privileg mehrere „Innere Reisen“ und Workshops bei Klaus Lange zu erleben. So konnte ich erfahren, wie heilsam die Wahrnehmung eigener Gefühle und der innere Dialog ist. Es war eine von den einfachsten und effektivsten Heilverfahren, die ich jemals erlebt habe. Daraus habe ich die „4 Sätze der Selbstliebe*“ entwickelt. Ich suchte nach einem einfachen Ausdruck der eigenen Wahrnehmung und Befreiung der “Keller Kinder“, wie Klaus Lange die unterdrückten Gefühle nannte. Die „4 Sätze der Selbstliebe®*“ bringen in sehr kürzer Zeit eine emotionale Erleichterung, nach der sich heutzutage so viele Leute sehnen.

Wir beginnen mit dem Wahrnehmen deiner momentanen Befindlichkeit. Es reicht  zu spüren, was in einem geschieht und dann mit eigenen Worten mit den Empfindungen zu sprechen. Selbst,  wenn du in dem Augenblick leidest, kannst du die Empfindungen zulassen und annehmen. Durch das Annehmen  lösen sich die Unannehmlichkeiten auf und du bekommst einen Zugang zu den Informationen, die das  Wahrgenommene dir vermitteln wollten oder es kommt einfach die innere Ruhe, die unter der Spannung  (Unterdrückung) verborgen war. Das Spüren und  Zulassen bietet uns einen sehr heilsamen Kontakt mit unserem Innenleben. Der darauf entstehende Prozess stärkt dein Vertrauen in dein Selbst und löst die  Spannungen, die seit Jahren durch unterdrückte Gefühle im Körper gespeichert sind.

4 Sätze der Selbstliebe® geben dir u.a.:

  • Echtes Vertrauen zu dir selbst, zu eigenen Gefühlen, Empfindungen und Emotionen,
    was dich entspannt und dein Selbstvertrauen stärkt.
  • Einen bewussten Umgang mit Gefühlen und Emotionen – lernen “bei sich” zu sein.
  • Loslassen von deinen inneren und somit von körperlichen Spannungen.
  • Gewinn von innerer Freiheit und Mut sich so zu erfahren, wie du bist – jetzt.
  • Die Erfahrung vom „Angenommen-Sein“, von Reichtum, Schönheit und Liebe der Innenwelt.
  • Hilfestellung bei anstehenden Entscheidungen.
  • Entspannter Umgang mit sich selbst und bevorstehenden Herausforderungen.

Der Schlüssel ist: Sich selbst Wahr-Nehmen.

Nicht mehr verdrängen, betäuben, vernichten oder überwinden wollen, sondern ansprechen und zulassen. Die Liebe zu sich selber erleben. Es geht um den achtsameren Umgang mit sich selbst, die ein jeder zu jeder Zeit und an  jedem Ort leben kann. Auf diese Weise gewinnst du mehr Selbstvertrauen, wodurch das irdische Leben mit  seinen Freuden und Herausforderungen leichter wird. Denn durch unsere Gedanken, Überzeugungen und  Einstellungen prägen wir ganz wesentlich unseren körperlichen und seelischen Zustand.

Angst vor dem Inneren:

Da sich bei uns nur wenige Menschen im eigenen Inneren auskennen, gibt es sehr viele Vorstellungen, die zu Ängsten  und Abwehr führen können. In unserer Kultur lernen wir nicht mit unserem Inneren Kontakt aufzunehmen. Die  Gefühle und eigenen Wahrnehmungen werden oft verleugnet, ausgelacht oder als unwichtig, als minderwertig abgetan. Statt eigene Gefühle  und Bedürfnisse als Botschaften des Inneren zu achten und als einen Wegweiser zu nutzen, wird uns in der  Erziehung vermittelt, dass Gefühle unwichtig, minderwertig sogar gefährlich sind oder sein können. So lernen wir viele unserer Gefühle zu verleugnen und zu verdrängen. Nur diese verdrängten Gefühle sind noch in uns da und suchen nach „Erlösung“. Sie „sprechen“ zu uns u.a. durch Spannungen, Krankheiten, Konflikte, Gemütsschwankungen oder Abhängigkeiten.

Meine Rolle

Zurzeit bin ich die Einzige, die „4 Sätze der Selbstliebe®“ anbietet. In meiner Begleitung außer meiner Ausbildung in der Biodynamische Psychologie nach Gerda Boysen unterstützen uns während der Sitzung meine Erfahrungen in den verschiedenen Formen von Therapie, Beratung und Selbsterfahrung (seit 1984). Auch meine Gabe des Feinfühlens und eine Öffnung für begleitende geistige Kräfte unterstützen der Auflösung von den Blockaden. Bild- und Symbolsprache nach Phyllis Kristall,, die ich in meine Arbeit integriere, macht eine Sitzung rund.

 

Hinweis

Die Sitzungen stellen keine medizinische, psychiatrische oder psychologische Behandlung dar und sind keine  Therapie. Es werden keine Diagnosen gestellt und keine Heilversprechen abgegeben.

„4 Sätze der Selbstliebe®“ eignen sich nicht für Menschen mit einem psychischen Krankheitsbild.

Die erste Probesitzung kostet 75,00 statt 95,00 Euro + MwSt.
Danach besprechen wir zusammen die weitere Vorgehensweise.

Einsatzorte sind in Krefeld, Willich, Nettetal, Hinsbeck oder auch per Telefon/Skype/Zoom möglich.

 

Interessiert? Dann vereinbare einen Termin!

Was es ist

Es ist Unsinn sagt die Vernunft
Es ist was es ist sagt die Liebe
Es ist Unglück sagt die Berechnung
Es ist nichts als Schmerz sagt die Angst
Es ist aussichtslos sagt die Einsicht
Es ist was es ist sagt die Liebe

Es ist lächerlich sagt der Stolz
Es ist leichtsinnig sagt die Vorsicht.
Es ist unmöglich sagt die Erfahrung
Es ist was es ist sagt die Liebe
Erich Fried

Buchempfehlungen:

„Herz, was sagst du mir?“ Klaus Lange; Kreuz Verlag

„Bevor du sterben willst, lebe!“ Klaus Lange; Kreuz Verlag

„Wie du denkst, so lebst du“ Klaus Lange; Kreuz Verlag

„Die inneren Fesseln sprengen“ Phyllis Krystal; Walter Verlag

„Liebe macht stark“ G. und K. Hendricks; Mosaik Verlag

Kundenstimmen

„Liebe Felicja, mir ging es nach der Sitzung sehr gut, ich fühlte mich sehr stark und zufrieden. Ich hätte Bäume ausreißen können. Wie hat sich die Sitzung ausgewirkt, da kann ich nichts Genaues oder Konkretes sagen, ich habe das Gefühl, dass es ganz subtil an mir weitergearbeitet hat. Ich denke, die Sitzung war ein wichtiges Mosaiksteinchen in meinem Heilungsprozess.[…]“

Christa

Bereit für neue Wege?