0152 52750788‬ post@ff-yoga.de

Workshops, Events, Vorträge, Treffen

Warte nicht auf bessere Zeiten – tue es jetzt!

Bei Felicja Faustyna Yoga und mehr… gibt es regelmäßig Angebote zu verschiedenen Themen. Eine genaue Beschreibung der Angebote findest du unten auf dieser Seite. Wegen begrenzter Teilnehmerzahl wird um eine rechtzeitige Anmeldung gebeten, gerne auch kurzfristig.

Darüber hinaus biete ich auf Anfrage individuell abgestimmte Yoga-Workshops
für Gruppen ab 5 Personen an. Interesse? – nimm Kontakt mit mir auf!

Das Motto vom Wassermannzeitalter:
Löse dich von Ängsten (Dunkelheit), um mit Zuversicht (Licht) in das Neue zu gehen.

online
Nach Anmeldung und Überweisung senden ich dir den Zoomzugang zu

Mit der Wut tanzen 

Gefühle oder Emotionen sind das Salz des Lebens. Ohne sie wäre das Leben fade und langweilig. Hinter allen was wir machen steht ein Gefühl, das wir erleben oder vermeiden möchten. Oft wollen wir uns anderes fühlen als jetzt, in diesen Moment. Denn das Jetzt kann sich unangenehm oder bedrohlich anfühlen. Wie suchen einen Ausweg und fangen an mit den Gefühlen zu kämpfen, sie zu ignorieren oder zu verleugnen. So haben wir es gelernt. Noch schlimmer wird es, wenn wir uns mit s.g. Drogen betäuben, um sich selber und damit die Gefühle nicht spüren zu müssen. Nur hat das alles einen sehr hohen Preis. Wir verlieren den Kontakt mit „dem was ist“, mit unserem Inneren und mit unserer Intuition. Denn die Sprache der Seele sind Gefühle. Und jedes Gefühl, das wir erleben, hat einen Grund, eine Berechtigung.

In diesem Workshop mit den „4 Sätzen der Selbstliebe®“ und Techniken aus Kundalini Yoga lernst du mit deinen Gefühlen, ob den „guten“ oder den „schlechten“, friedfertig umzugehen. Mit deinen Gefühlen in Kontakt zu kommen und ihre Botschaft, die sie dir bringen, zu erkennen und anzunehmen. Was du von dem Workshop mitnimmst ist innere Frieden, Leichtigkeit und Verständnis für dich und der Prozess des Lebens. Deine unangenehme Gefühle werden zu deinen Freunden.

Im Programm:
Emotionen – Gefühle – der Unterschied, „Die 4 Sätzen der Selbstliebe®“, Liegende Acht – die Technik der Lemniskate. Kundalini Yoga: Medi-Jaap für den inneren FriedenMedi-Jaap für Schutz, Praanpathi Kriya: Emotionale Verletzungen heilen und sich der Selbstliebe öffnen.

Vorbereiten: Bequeme Kleidung, Yoga-Matte, Meditationskissen/ein Stuhl, weise Papierblätter (ohne Linien), Stifte, Trinkwasser.

Mit der Wut tanzen
Workshop am 12.12.2021 (Sonntag
9:30 –  ca. 16:00 Uhr
Beitrag: 78,00 €
                                     Anmeldung

 

Befreiung  von alten Verstrickungen

Wir sind soziale Wesen. Wir brauchen Beziehungen um zu (über)leben, um zu lernen, um uns zu erkennen, für das Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit. In jeder Beziehung entsteht eine unsichtbare, aber spürbare energetische Verbindung. Diese kann ein Segen aber auch eine Belastung sein. Das schwierige daran ist, dass emotionale Verstrickungen oft nicht greifbar sind und in unserem Leben dann unterschwellig wirken. Wir erkennen dies als eine unstillbare Sehnsucht, Blockaden verschiedenen Art oder als einen Fluch erleben zu wollen.     

Dieser Workshop bietet eine Möglichkeit, sich mit diesem Thema auseinander zu setzen. Du lernst Techniken, deine (alten) Beziehungen zu erkennen, zu klären und die unsichtbaren Verbindungen zu lösen. Es sind wenig bekannte, aber wirksame Handhabungen die ich seit 30 Jahren in verschiedenen Situationen erfolgreich erprobt habe. Jetzt ist die Zeit sie an Interessierte weiter zu geben.

In Programm:
Energetische Verstrickungen erkennen, Was ist Karma – Was ist Darma?, Liegende Acht – die Technik der Lemniskate, 4 Sätze der Selbstliebe®, Schutzsymbole, Bedeutung der Selbst-Vergebung bei Auslösung von Karma. Kundalini Yoga: Medi-Jaap zur Auflösung alter Verbindungen, Medi-Jaap für den inneren Frieden,  Medi-Jaap für Schutz, Praanpathi Kriya: Verletzungen heilen – sich für die Selbstliebe öffnen.

Vorbereiten: Bequeme Kleidung, Yoga-Matte, Meditationskissen/ein Stuhl, weise Papierblätter (ohne Linien), Stifte, Trinkwasser.

Befreiung  von alten Verstrickungen
Workshop am 30.01.2022 (Sonntag)
9:30 –  ca. 17:00 Uhr
Beitrag: 88,00 €                                     Anmeldung

Fragen?

Lese bitte Praktisches mit Kurs-Tipps und Teilnahmebedingungen bei den Online-Yoga-Kursen.

Stand: November 2021  – Änderungen vorbehalten

Falsche Körperhaltung – ein Freitod auf Raten 

Hast Du Probleme mit deinem Bewegungsapparat wie Knie-, Kiefer- oder Rückenschmerzen?
Leidest du unter Kreislauf-, Verdauungs- oder Atembeschwerden?
Machen dir Migräne, Tinnitus oder verminderte Sehkraft zu schaffen?

 Wenn ja, dann ist der Workshop „Falsche Körper-Haltung“ genau richtig für dich!
Es lohnt sich, denn deine Körperhaltung hat einen direkten Einfluss auf dein körperliches und geistiges Wohlbefinden und damit auf dein Schicksal.  In diesem Workshop erfährst du, welchen Einfluss falsche Körperhaltung auf deine inneren Organe, deinen Gemütszustand und deine Aura hat und welche Rolle die Faszien dabei spielen. Du wirst deine Alltagsbeschwerden in einem neuen Licht sehen. Du erfährst, wie du bei dir selbst, eine falsche Körperhaltung im Stehen, Gehen und Sitzen erkennst und korrigierst. Wie du mit kleinen gezielten Veränderungen deinen Beschwerden entgegenwirken kannst.

Wichtige Vorbereitung: Bitte lasse dich in Stehen (4 Körperseiten) in Sitzen (von Vorne und vor der Seite.) fotografieren, so wie du es für gewöhnlich tust. Am besten in enge Kleidung/Badesachen. die Fotos helfen dir zu erkennen, wo deine „Knackpunkte“ liegen und was genau zu korrigieren ist.

Falsche Körperhaltung
Ein neuen Termin wird  Januar 22 bekanntgegeben. 
19:30 – 21:30 Uhr
Beitrag: 20,00 €
                                     Anmeldung

 

Allgemeine Informationen – Aktuell bei präsentz Events.

Die Events finden in der KiTa „Glückskinder“ Hundspohlweg 33, 47877 Willich statt.
Bitte bringe mit: eine Isomatte, evtl. eine Decke und Meditationskissen, Trinkwasser.
Komme bitte 10 Minuten früher, da wir pünktlich anfangen!
Bitte melde dich rechtzeitig an – eine begrenzte Teilnehmerzahl!

Wenn du zum ersten Mal kommst, lese bitte Praktisches mit Kurs-Tipps und Teilnahmebedingungen.

Selbsthilfegruppe: Heilung des gebrochenen Herzens (*)

(Frauen und Männer-Gruppe) in Krefeld in Vorbereitung – bei Interesse bitte anfragen – Kontakt
(*) In Vorbereitung

Praktisches mit Kurstipps

Die Teilnahme setzt eine normale psychische und physische Belastbarkeit voraus.
Bei Unklarheiten spreche mich bitte vor deiner Anmeldung an.
Informiere deine/n YogalehrerIn vor Beginn der Stunde, wenn du Beschwerden hast, damit besondere Rücksicht auf dich genommen werden kann.
Dies gilt insbesondere bei Herzbeschwerden, Blutdruckbeschwerden und Bandscheibenvorfall.
Bitte informiere deine/n YogalehrerIn über eine bestehende Schwangerschaft.

Zu meiner Person:
Ich weiß viel, aber nicht alles – darum bitte ich dich um Info, wenn etwas nicht stimmig ist.
Wir finden gemeinsam eine Lösung. Konstruktive Verbesserungsvorschläge sind willkommen.

Wenn du Neuling bist,
dann bleib offen für Neues und erfreue dich an neuen Erfahrungen.

Hier folgen nun einige Tipps und Regeln für eine rundum entspannte Yogapraxis:

  • Vor dem Yoga möglichst 2 Stunden nicht mehr essen
    (wir machen viele Übungen mit Druck auf die Bauchdecke).
    Leicht verdauliche Nahrung wie Obst, Tee, Säfte
    bis ca. ½ Sunde vorher sind in Ordnung.
  • Nimm dir Zeit, um anzukommen. Komme lieber etwas früher (5-10 min.)
    und lass Ruhe in dir einkehren, während du wartest, bis der Unterricht beginnt.
  • Bitte schalte dein Handy vor dem Yoga-Unterricht aus.
    Der Yoga-Raum ist ein Ort der Ruhe, Erholung und Inspiration. Bitte respektiere dies!
  • Wenn möglich, besuche eine Toilette vor dem Unterricht.
  • Trinken vor, während und nach dem Unterricht ist empfehlenswert.
    Am besten stilles Quell-Wasser, um den Reinigungsprozess,
    den das Yoga in Gang bringt, zu unterstützen. Siehe auch „Die Botschaft des Wassers“ von Masaru Emoto
  • Nach dem Abendunterricht bei Hungergefühl trinke Kräutertee oder gekochtes Wasser. Das dämpft den Hunger und kann beim Einschlafen helfen. Am besten ist es spätestens ab 20:00 Uhr nichts mehr zu essen.
    Nahrungsaufnahme in den späteren Abendstunden belastet den Körper u.a. die Leber.
  • Nehme bitte deinen Bedürfnissen und den Raumbedingungen entsprechende
    bequeme und warme Kleidung sowie warme Socken mit. Eine Decke für die Entspannungsphase ist vorteilhaft – sie gibt dir außer Wärme ein Gefühl von Geborgenheit und unterstützt dadurch die Entspannung.
  • Schuhe werden im Eingangsbereich abgestellt. Es ist empfehlenswert barfuß zu üben, weil die Füße dann gut atmen können. Dagegen sind in der Entspannungsphase kuschelige Socken genau das Richtige.
  • Verzichte bitte auf das Auftragen von Parfums, Deos oder intensiv duftenden Körperlotionen.
  • Bei Schwierigkeiten mit dem Schneidersitz bringe ein Sitzkissen oder Meditationshocker mit oder nehme dir einen vorhandenen Stuhl. Das Sitzen auf eine Erhöhung hilft dir die Wirbelsäule im Lot zu halten und die Kniegelenke zu entlasten.
  • Wenn du etwas von den Übungsvorführungen nicht verstanden hast – bitte frage,
    ansonsten bleibe bitte während der Übungsreihe oder Meditation bei dir.
  • Während der Yoga-Übungen bleibe bei der Sache – konzentriere dich auf die Übung und das Mantra – das hilft dir, deinen Geist zu schulen und das Beste aus der Übung zu holen.
  • Yoga ist eine Lebensphilosophie und sollte nicht als sportlicher Wettkampf verstanden werden. Richte deine Konzentration ganz auf dich selbst, um in Kontakt mit dir zu sein und um persönlich zu wachsen, ohne sich mit den anderen Yogis zu vergleichen.
  • Yoga fördert unter anderem die Achtsamkeit und das Erkennen der eigenen Grenzen. Sei achtsam im Umgang mit dir. Sollte eine Übung für dich einmal zu intensiv werden, mache eine Pause, beobachte dich und steige dann zurück in die Übung ein.
  • Ein freundliches Lächeln und hilfsbereit Plätze rücken
    schafft ein angenehmes und freundliches Umfeld für unsere Yogapraxis.
    dann

Lasse den Alltag hinter dir und genieße Deine Zeit!

 

Teilnahmebedingungen

Yoga ersetzt keine ärztliche oder psychotherapeutische Behandlung.
Es kann, sinnvoll angewendet, diese jedoch positiv ergänzen.

Teilnahmebedingungen            
Bei akuten und chronischen Beschwerden oder Schwangerschaft spreche bitte vor deiner Anmeldung mit dem Hausarzt. Vorhandene gesundheitliche Einschränkungen sollten spätestens zu Beginn des Kurses der Yogaschule vertrauensvoll mitgeteilt werden.

Zu den Kursen und Workshops ist eine Anmeldung erforderlich → Kontakt.
Jede Anmeldung, per Mail oder per Telefon, ist verbindlich. Der Gesamtbeitrag für einen Mini Yoga-Kurs oder fortlaufende Yoga-Kurs ist in Bar oder per Überweisung am ersten Unterricht des Kurses zu zahlen. Siehe dazu Beiträge und Rabatte oben.

Mit Eingang der Kursgebühr ist ein Platz reserviert. Eine Anmeldebestätigung erfolgt nicht. Falls der Kurs ausgebucht ist, erstelle ich eine Warteliste. Dann informiere ich dich über den aktuellen Stand der Dinge. Hierfür benötige ich deine Email-Adresse und Telefonnummer.

I.d.R. werden zurückgezogene Anmeldungen bis 14 Tage vor Beginn des Kurses erstattet (Bearbeitungsgebühr Pro Person 15,00 €). Danach muss der volle Betrag gezahlt werden. Die Rechte des Teilnehmers /der Teilnehmerin sind nicht übertragbar. Falls nach Absprache ein Ersatzteilnehmer vom Teilnehmer gestellt wird, fällt lediglich eine Bearbeitungsgebühr von 15,00 € an.

Werden von Seiten des Teilnehmers Kurseinheiten versäumt, besteht die Möglichkeit, diese an einem anderen Kurstag und Ort währende des Yoga-Kurses nachzuholen. Versäumte Kurseinheiten sind jedoch nicht auf den nächsten Kurs übertragbar.

Zuschüsse der gesetzlichen Krankenkassen:
Einige gesetzliche Krankenkassen unterstützen die Yoga-Kurse von Yoga-Lehrerin Felicja Faustyna im Rahmen der Prävention nach § 20 Abs. 1 SGB V im Handlungsfeld Stressbewältigung/Entspannung. Die Anerkennung unterliegt jedoch dem Ermessensspielraum der jeweiligen Kasse. Ich empfehle deshalb, sich bei der Krankenkasse nach Erstattungsmöglichkeiten zu erkundigen. Bei regelmäßiger Teilnahme (min. 80% des Kurses) stelle ich am Ende des Kurses eine Teilnahmebestätigung aus, die Sie ggf. bei Ihrer Krankenkasse einreichen können. Die privaten Krankenkassen erstatten zumeist keine Präventionskurse.

Haftung
Die Yogakurse werden sachkundig angeleitet und nach bestem Wissen und Gewissen durchgeführt. Ob die Teilnahme an den Yogakursen mit der jeweiligen körperlichen und psychischen Verfassung vereinbar ist, hat jede/r Teilnehmer/in – ggf. unter Einbeziehung fachkundigen ärztlichen Rats – selbst zu entscheiden. Eine Haftung für Körper- und Gesundheitsschäden, die dem/der Teilnehmer/In bei der Durchführung der Übungen entstanden sein könnten, kann von Felicja Faustyna – Yoga und mehr… nicht übernommen werden. Vorhandene gesundheitliche Einschränkungen sollten spätestens zu Beginn des Kurses der Yogaschule vertrauensvoll mitgeteilt werden – siehe Anmeldeformular.

Für den Verlust oder die Beschädigung mitgebrachter Kleidung, Brillen, Wertgegenstände oder Geld wird keinerlei Haftung übernommen. Es wird empfohlen, keine Wertgegenstände zu den Kursen mitzubringen. Sachbeschädigungen in Kursräumen werden auf Kosten dessen behoben, der sie bewirkt oder verursacht hat. Eltern haften für ihre Kinder.

Ich sage es euch heute, ich werde es euch morgen sagen
und ich werde es euch jeden Tag sagen:
Ihr habt nur einen einzigen Freund ihr und eure Disziplin,
die euch alles geben wird, was ihr braucht.
Der ganze Rest sind Versprechungen.

Yogi Bhajan (1929-2004)

Kundenstimmen

Ich kannte bereits einige Bücher von Felicja Faustyna und hatte dieses Jahr die Gelegenheit, sie persönlich beim Deutschen Kundalini-Yogafestival kennen zu lernen. Ihre erfrischende Art gepaart mit unglaublich viel Wissen machen ihre Yogastunden zu einem ganz besonderen Geschenk! 

Sevadeep Kaur

Im Herbst lerne ich Felicja kennen und sie führte mich wunderbarerweise zum Kundalini Yoga.
Gleich nach der ersten Stunde war ich begeistert von der Intensität und der Dynamik der Übungen.
Ich schätze am Kundalini Yoga sehr zum einen die Kombination von körperlichen Übungen und Atemtechniken und darüber hinaus die Konzentration bei den Meditationen und dem Singen der Mantren.
Ich finde es immer wieder spannend zu erfahren, wie die Übungen bzw. Übungsreihen gegen Beschwerden – Kopf-, Rückenschmerzen, bei Schlaf- oder Verdauungsproblemen, Blutdruckbeschwerden, Unpässlichkeiten bis hin zu Depressionen – angewendet werden können und manchmal schon in der Übungsstunde ihre Wirkungen zeigen.

Andrea W. aus Krefeld, Unternehmensberaterin

Nach der Yogastunde bin ich geistig vital und kann mich intensiver mit wissenschaftlichen Themen befassen und die Kenntnisse behalten. Ich bin bereits 80 Jahre alt und staunende Weise noch gut beweglich. Dem Alterungsprozess kann ich durch Yoga körperlich und geistig entgegentreten und noch manche Fähigkeiten vor dem totalen Zerfall bewahren.

Christina M.; Pensionierte Lehrerin.

Bereit für neue Wege?